Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
8.-12. August 2018
Eschwege, Germany

Open Flair Festival 2010

Open Flair Gottesdienst

Bad Church!

Kann eine schlechte Kirche noch für irgendetwas gut sein?

„The Evel is always and everywhere!“ – Auch in der Kirche.

Eine Bischöfin fährt volltrunken Auto. Seelsorger missbrauchen

Schutzbefohlene.

„Gottes Bodenpersonal“ zeigt immer wieder menschliche Schwächen und

menschliches Versagen.

Wozu soll eine solche Kirche eigentlich noch gut sein? Darf sie

sich überhaupt noch in der Gesellschaft zu Wort melden, mahnen

oder Kritik äußern – wo sie doch selbst moralisch so angreifbar ist?

Müssen Christen also „unfehlbar“ sein, wenn sie glaubwürdig bleiben wollen?

Darf sich eine Kirche für das Gute stark machen, wenn sie doch selbst immer

wieder Böses hervorbringt?

All das sind Fragen, denen der Open-Flair-Gottesdienst 2010 nachgehen

möchte.

Für die musikalische Begleitung des Gottesdienstes sorgen die

Frankenberger Punk-Rocker von FolxPunk.

FolxPunk

Das Frankenberger Trio FolxPunk – bestehend aus Matthias Richter (Gitarre

& Gesang), Michael Lemke (Bass & Gesang) und Gerd Mandel (Schlagzeug

& Gesang) – hat sich ganz und gar dem deutschsprachigem Punk-Rock

verschrieben.

Anfang 2009 gründete sich die Band ursprünglich als „Spaßprojekt“, um ein

paar Songs der „Ärzte“ und „Hosen“ zu covern. Nach und nach kamen andere

Interpreten hinzu, deren Liedern FolxPunk seine ganz eigene Note gab.

Mittlerweile besteht ihr Repertoire überwiegen aus eigenen Songs. „Wir

wollen, dass unsere Lieder Spaß machen, manchmal vielleicht aber auch zum

Nachdenken animieren!“

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter