Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
5.-9. August 2020
Eschwege, Germany

Open Flair Festival 1999

Amlima

Nunana

Die zwölfköpfige Tanzformation Amlima, übersetzt "Wunder", bietet mit ihrem explosiven afrikanischen Musik- und Tanztheaterstück Nunana einen Einblick in den Voodoo-Kult. In diesem Kult spielen Trommeln und Tanz eine zentrale Rolle, besonders die heiligen Voodoo-Trommeln "Tabougan" und "Atopani". Diese dürfen nur von weisen und eingeweihten Männern gespielt werden.

Nunana, auf deutsch "Geschenk unserer Vorfahren, ist eine bewegte und farbenfrohe Hommage an die Rituale und Traditionen des Volks der Ewe aus Togo. Amlima entfacht ein wahres Buschfeuer an Rhythmus und tänzerischer Energie. Das Ensemble verbindet unterschiedliche Tanzstile: die Ausdrucksstärke von Modern- und Jazz-Dance, das Feuer des spanischen Flamencos, die Körperakrobatik des HipHop und traditionelle afrikanische Tänze. Untermalt wird das außergewöhnliche Spektakel von Percussionisten, die mit ihren mitreißenden und schweißtreibenden Rhythmen die Tänzer aufpeitschen. Das Zusammenspiel von Musik und Bewegung bestimmen das Bild auf der Bühne und während der Stelzenparade auf dem Platz. Auch wenn der Glaube ander und die mystische Welt für uns nur schwer zugänglich ist, er rhythmische Tanz und die Lebensfreude, die damit ausgedrückt wird, reißt jeden Zuschauer mit. Amlima zeigt eine ganz andere Art der Performance, ein Feuerwerk der Rhythmen und wirbelnden Trommelklänge.

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter