Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
5.-9. August 2020
Eschwege, Germany

Open Flair Festival 1993

Bob Geldof & The Happy Clubsters

"Saint Bob" - diesen Namen hat Bob Geldof weg, seit er 1985 das spektakuläre Live-Aid-Konzert organisierte - kommt nach Eschwege!

1952 in Dublin geboren, schlug sich Geldof erst als LKW-Fahrer, Fotograf und Gelegenheitsarbeiter durch, bis er in en Siebziger Jahren zur Musik fand. Mit den legendären Boomtown Rats schrieb Geldof Musikgeschichte, als er einen Song komponierte, der auch heute noch in aller Ohr ist: I don't like Mondays.

Nach der Auflösung der Boomtown Rats wurde es ruhiger um den Iren, bis er Live Aid ins Leben rief und daraufhin aufgrund seiner Leistungen von der Queen geadelt wurde.

Nach einer künstlerischen Pause, in der sich Geldof intensiv um das Hungerproblem in der "3. Welt" kümmerte, erschien 1990 sein Album The Vegetarians Of Love, mit der er die Charts stürmte und dessen Great Song of Indifference ein Ohrwurm wurde.

Mit dieser Platte besann sich Geldof seiner irischen Wurzeln, fügte Folkelemente in seine melodiöse Rockmusik ein, verband sie mit bissigen, romantisch-melancholischen oder einfach nur schönen Texten und schuf so einen neuen - seinen - Stil: Tanzbar, voller Tempo und Dynamik - Musik, die Spaß macht.

Diesen Weg setzte er mit seinem neuen Album (Ende 1992) The Happy Club konsequent fort.

Schon zu Zeiten der Boomtown Rats hate Geldof den Ruf einer der charismatischsten, schauspielerisch talentiertesten Persönlichkeiten der Rockszene; auch heute beeindrucken seine faszinierende Bühnenpräsenz, seine Darstellungskraft sowie seine Lebendigkeit und lassen seine Konzerte immer wieder zu einem Erlebnis werden. Sicher auch auf dem Festival,


am Samstag um 21:30 Uhr


Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter