Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
5.-9. August 2020
Eschwege, Germany

Open Flair Festival 1992

City-Action

Hinter diesem Namen verbirgt sich eine "One-World-Show" mit fünf Percussionisten aus Angola, Äthiopien und Nigeria, die z. Zt. in einer Asylbewerberunterkunft in der Nähe von Weimar wohnen.

Durch ein Engagement am Deutschen Nationaltheater Weimar, als Rhythmusgruppe in der Inszenierung "Medea" entwickelte sich die Idee, auch außerhalb des Theaters ihre "Music from Africa", dem Publikum näher zu bringen. Sie verstehen Musik als Aktion, wollen auf ihre Situation in einem fremden Land aufmerksam machen und uns ihre Kultur näher bringen.

Es folgten Auftritte in Erfurt und Weimar, bei denen sie ihr Publikum derart begeistern, dass es keine mehr auf den Stühlen hielt, sondern gemeinsam bis in die Nacht getanzt wurde. Die Band beherrscht nicht nur perfekt den Rhythmus, die Band ist Rhythmus.

Die Besetzung: David Paolo, Sebastian Kiala, Joa'o Muako, Abass Frank, Mulugeta Melako

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter