Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
5.-9. August 2020
Eschwege, Germany

Open Flair Festival 1985

Frankfurter City Blues Band & Louisana Red

The Frankfurter City Blues Band

Deutschlands heißester Blues, Act-Musik für Kopf und Bauch. The Frankfurt City Blues Band fand ihre Anfänge 1976 in gelegentlichen Treffen der 5 Nicht-Profis: Andreas August (Piano, Gesang), Achim Farr (Tenorsaxophon, Mundharmonika), Lutz Sommer (Gitarre, Gesang), Thomas Schilling (Bass) und Gerhard Pomp (Drums).

Es entstand eine der meistgefragtesten Bands Deutschlands. Die Variationsbreite der Musik von F.C.B.B. reicht von sanften Balladen bis zu fetzigem Rock'n'Roll, so dass nicht nur eingefleischte Bluesfans auf Ihre Kosten kommen. Die 5 haben ihren eigenen Stil durchgesetzt, indem sie ihren Gefühlen freien Lauf lassen.

Der Schwerpunkt liegt auf dem Zusammenspiel und der Improvisation alter und bekannter Bluesthemen zu neuen eigenständigen Stücken. In ihrer Musik steckt das Ganze Blues-Gefühl, was unzählige, erfolgreiche Konzerte bewiesen: u.a. konnte die Band 1984 am Johannisfest-Freitag in Eschwege einen Supererfolg verbuchen.

The Frankfurt City Blues Band ist die einzige Band Deutschlands, mit der der inzwischen verstorbene Alexis Korner, der Vater des weißen Blues, zusammenspielte.

Die Gruppe beweist mit ihrer Musik, dass der oft für gestorben proklamierte Blues auch heute noch ausgesprochen mitreißend und lebendig sein kann.


Louisiana Red


Louisiana Red wird zusammen mit der Frankfurter City Blues Band auftreten.

Die unzähligen erfolgreichen Konzerte und Tourneen bestätigen, dass er "der beste und wichtigste schwarze Blueskünstler weltweit ist", was Eric Clapton von ihm sagt. 1932 in Alabama geboren, wuchs er nach der Ermordung seines Vaters in Pittsburg auf. Später lebte er lange Zeit in New York, der Stadt, die "Kein Herz für den Blues hat". Seine Texte sind aggressiv, sozialkritisch und manchmal anklagend. Sie handeln von seinen eigenen Erlebnissen, sei es als Bürgerrechtskämpfer an der Seite von Martin Luther King, als Repräsentant der "Farmworker's Union", oder als Fallschirmjäger in Korea. 1982 zog er nach Europa und engagierte sich dort sehr stark in der Friedensbewegung. Mit seiner Musik hat er sich auch hier schon einen großen Namen gemacht.

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter