Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
11.-15. August 2021
Eschwege, Germany
14.05.2020, 12:30 Uhr
Wir arbeiten am Programm - erste Ergebnisse

Das 36. Open Flair Festival 2021

BIFFY CLYRO, ANNENMAYKANTEREIT, SDP, CLUESO, KONTRA K, FLOGGING MOLLY, FEVER 333 .. sie alle sind beim 36. OPEN FLAIR 2021 wieder mit dabei!!! Der Termin: 11. bis 15. August 2021
Wie versprochen habe wir vergangenen vier Wochen nach der Verschiebung des Flairs dazu genutzt, mit allen Acts zu sprechen. Die allermeisten Künstler machen die Verschiebung des 36. Open Flair Festivals auf 2021 mit, so der Stand heute. Hier gibt es die ersten Ergebnisse - bis jetzt bereits mehr als 30 Live-Acts aus dem für 2020 vorgesehenen Line-up sowie drei gänzlich neue Bestätigungen! Freut Euch mit uns auf:

BIFFY CLYRO, ANNENMAYKANTEREIT, SDP, CLUESO, KONTRA K, FLOGGING MOLLY, FEVER 333, FERDINAND IS LEFT BOY, FINCH ASOZIAL, ANTILOPEN GANG, DIE ORSONS, JOHNOSSI, WHILE SHE SLEEPS, SELIG, STEVE ‘N‘ SEAGULLS, ASH, GROSSSTADTGEFLÜSTER, THE BOUNCING SOULS, SONDASCHULE, EMIL BULLS, THE BUSTERS, FIDDLER’S GREEN, NATHAN GRAY, TURBOSTAAT, MASSENDEFEKT, FATONI, MONSTERS OF LIEDERMACHING, MILLIARDEN, PLANLOS, ROY BIANCO & DIE ABBRUNZATI BOYS, BOPPIN’ B, JADU, YOUTH OKAY, MAJAN, 100 KILO HERZ, DEINE COUSINE, STEINER & MADLAINA, KOPFECHO

Und das war natürlich längst nicht alles. Wir arbeiten heiter weiter am vollen Programm und halten Euch taufrisch auf dem Laufenden. Stay tuned!

... ach ja .. und HIER gehts zu unserem Shop ;-)

Euer Open Flair Team

Foto: Marvin Ruppert



BIFFY CLYRO
Nach ihren umwerfenden Auftritten in den Jahren 2013 und 2017 ist die Zeit reif für eine frische Packung Biffy live! Denn bei den Alternativrockgenies aus Schottland stehen definitiv neue Großtaten an. Nach ihrem 2013er Meisterwerk „Opposites“ und dem Charts stürmenden Nachfolger „Ellipsis“ (2016) ist zuletzt fast heimlich, still und leise der vielseitige Film-Soundtrack „Balance, Not Symmetry“ (2019) erschienen. Auch darauf finden sich wahre Schätze, doch die Fans von Biffy Clyro warten natürlich sehnsüchtig auf das nächste reguläre Album. Und jetzt ist es endlich soweit: Das neue Opus mit dem Namen „A Celebration Of Endings“ erscheint am 14. August 2020 und wir freuen uns sehr, dass die Schotten damit nach Eschwege kommen. Willkommen zurück, Biffy Clyro!

ANNENMAYKANTEREIT
Sie waren als Newcomer bei uns und sie kehren als absoluter Topact zurück: Beim Open Flair Festival 2014 haben AnnenMayKantereit um 17 Uhr im E-Werk gespielt und gerade mal ein paar Hundert Besucher haben es mitbekommen. Es folgten Toursupports für die Beatsteaks und Clueso sowie ein Gesangsgastbeitrag von Henning May auf dem K.I.Z.-Kassenschlager „Hurra die Welt geht unter“ - und dann ging es mit den Kölnern erst richtig steil: Das Album „Alles nix Konkretes“ eroberte 2016 sowohl in Deutschland als auch in Österreich die Spitze der Charts und nach der Veröffentlichung des aktuellen Studiowerks „Schlagschatten“ (2018) spielen AnnenMayKantereit live in den ganz großen Arenen. Wir ziehen den Hut vor dieser sensationellen Erfolgsgeschichte und freuen uns sehr auf eine fulminante Wiederkehr!

SDP
Sie selbst haben sich immer wieder gerne als „bekannteste unbekannte Band der Welt“ bezeichnet. Das Zitat dürfte mittlerweile mehr als überholt sein, denn Vincent Stein und Dag-Alexis Kopplin sind mit SDP über den Status eines Insidertipps sowas von hinaus. Mit ironischen Texten und großer stilistischer Offenheit haben sich SDP ein imposant gewachsenes Publikum erspielt. Allein auf Youtube summieren sich ihre Aufrufzahlen auf über 400 Millionen, „Die unendlichste Geschichte“ (2019) stand auf Platz 1 der deutschen Albumcharts und ihre aktuelle Tour durch die großen Arenen ist in den meisten Städten lange im Voraus ausverkauft. Und wer Vincent und Dag zusammen mit ihrer Live-Band beim Open Flair 2017 auf der Hauptbühne gesehen hat, der weiß: Es wird heiß!

CLUESO
Lang lang ist es her und umso mehr freuen wir uns auf seine Wiederkehr: 2009 begeisterte Clueso mit großem Bandaufgebot beim Open Flair, 2011 überraschte er dann am See mit seinem elektronischen Projekt Discostress– und seitdem ist wahrlich sehr viel Wasser die Werra heruntergeflossen. Nicht weit weg in Erfurt hat Clueso derweil sein eigenes Label gegründet und fortan mit allen drei Studioalben an der Spitze der deutschen Charts gestanden. Zudem gewann der Sänger, Rapper, Songwriter und Produzent im Jahr 2016 bereits zum fünften Mal die 1 Live Krone als bester Künstler und landete gemeinsam mit Die Fantastischen Vier den 2018er Hit „Zusammen“. Und 2020/21 geht die Erfolgsgeschichte mit neuen Songs und bewährt bestechenden Live-Qualitäten weiter: Willkommen zurück, Clueso!

KONTRA K
Es ist ein unfassbarer Rhythmus. Jedes Jahr bringt Kontra K ein neues Album heraus und setzt damit Mal um Mal Maßstäbe. Allein mit “Labyrinth” (2016), “Gute Nacht” (2017) und “Erde & Knochen” (2018) war der Berliner Rapper insgesamt über 110 Wochen in den deutschen Charts vertreten. Fast schon erwartungsgemäß stieg er auch mit “Sie wollten Wasser doch kriegen Benzin” (2019) auf Platz 1 ein und die anschließende Tour durch die großen Arenen war komplett ausverkauft. Nicht anders sieht es 2020 aus: Seine Shows sind wahre Publikumsmagneten und zeigen, dass Kontra K seine enorme Popularität mit besten Bühnenqualitäten rechtfertigt. Schon bei der 1LIVE Krone 2018 gab es dafür eine Auszeichnung als bester Live-Act, ein Jahr später folgte eine weitere Würdigung als bester HipHop-Act. Und 2021 ist Kontra K erstmals beim Open Flair zu erleben!

FLOGGING MOLLY
Mit ihren Auftritten in den Jahren 2009 und 2013 haben sie das Open Flair bereits am frühen Abend mächtig zum Beben gebracht und es wird höchste Zeit für eine frische Packung Flogging Molly. Die 1997 gegründete Irish-Folk-Punk-Institution aus Los Angeles ist längst vom einstigen Insidertipp zum weltweit gefragten Top-Act herangewachsen. Das 2008 veröffentlichte Album „Float“ konnte auch ohne große Medienbegleitung international die Charts erobern – unter anderem Platz 4 der US-Billboard-Charts. Über das bislang letzte Studiowerk heißt es bei Laut.de: „Dem gestandenen Molly-Fan läuft der Schweiß schon präventiv den Rücken runter, denn die Band um Frontmann Dave King liefert auf ‚Life is Good wieder reichlich Pulver für künftige Live-Feuerwerke.“ In diesem Sinne: Feier frei!

FEVER 333
Sie sind eine absolute Sensation! Erst seit 2017 macht der ehemalige Letlive-Frontmann Jason Aalon Butler gemeinsame Sache mit Schlagzeuger Aric Improta und Gitarrist Stephan Harrison – und in der kurzen Zeit haben Fever 333 bereits jede Menge Staub aufgewirelt. Im Pressetext wird diese kalifornische Urgewalt als „knallender Hybrid aus HipHop, Punk und Aktivismus“ beschrieben und tatsächlich treffen die politisch und sozialkritisch aufgeladene Lyrics auf eine explosive Mischung aus Rock, Metal und Hardcore sowie Rap, Soul und Funk. Dem Anfang 2019 veröffentlichten Album „Strength In Numb333rs“ folgten unter anderem eine gemeinsame Tour mit Korn und Alice in Chains. Wir sind uns sicher: Mit ihrer unfassbaren Live-Power werden Fever 333 ein haushohes Highlight setzen!

FERDINAND IS LEFT BOY
„Thank you Left Boy – a tour by Ferdinand“ – das Motto seiner Herbsttour sagt eigentlich schon alles. Mit diversen Mixtapes und EPs hatte Left Boy bereits vor Veröffentlichung seines Debütalbums einen weit reichenden Ruf als Ausnahmeerscheinung im Rap erlangt. Als dann „Permanent Midnight“ (2014) und vier Jahre später das zweite Album „Ferdinand“ herauskamen, schien die großartige Kunstfigur Left Boy zwischen Rap, Rock und Pop in ihrer ganzen Pracht entfaltet. Konsequenterweise legt der Österreicher mit bürgerlichem Namen Ferdinand Sarnitz jetzt sein Alter Ego ab und zeigt mit neuen Songs wie „Corner Store“ oder „Sex Party“, wohin die Reise geht. Und: „Die Live-Shows von Ferdinand sind weiterhin ein absolutes Erlebnis“, verspricht der Pressetext.

FINCH ASOZIAL
Er hat sich schon in der Battle-Rap-Szene einen klangvollen Namen gemacht und seit seiner 2018 veröffentlichten EP “Fliesentisch Romantik” geht es für Finch Asozial weiter steil bergauf. Das Debütalbum “Dorfdisko” stand 2019 auf Platz 2 der deutschen Charts, die dazugehörige Tour war restlos ausverkauft und der Single-Hit “Abfahrt” hat allein bei Youtube über 20 Millionen Aufrufe. Im Februar 2020 ist schließlich “Finchi’s Love Tape” erschienen und sogar bei Laut.de wird es als “ultimativer Hitmix für eine knallende Dorfparty“ gefeiert. Hinter all der Ostalgie und dem Image des Vokuhila-Proleten sei ein klarer Kunstanspruch zu erkennen und zwischen viel Bass und Eskalation gebe es immer wieder Überraschungen. Und auch live ist Finch Asozial längst eine absolute Macht. Macht Euch auf etwas gefasst!

ANTILOPEN GANG
Ihr Einstand in Eschwege ist fast schon legendär: „Als wir auf dem Open Flair ankamen, hatte man uns glücklicherweise aus Versehen zwischen K.I.Z. und den Beatsteaks platziert. Dadurch waren unfassbar viele Menschen vor der Bühne, die alle dachten, dass wir eine ernst zu nehmende Band wären und ordentlich am Rad drehten“, steckte Panik Panzer rückblickend dem Rolling Stone und fügte hinzu: „Das Open Flair war dann für uns der größte Überraschungserfolg des Festivalsommers 2015.“ Das war natürlich alles andere als ein Versehen und nach ihrem Nr.1.-Charterfolg mit „Anarchie und Alltag“ hat die Antilopen Gang auch beim Open Flair 2018 ein absolutes Highlight gesetzt. Und mit Blick auf das jüngste Album „Abbruch Abbruch“ freuen wir uns umso mehr auf die Wiederkehr. Macht es noch einmal, Antilopen!

DIE ORSONS
2017 hatten wir Maeckes da, jetzt kehrt er an der Seite von Tua, Kaas und Bartek mit dem mächtigen Mutterschiff zurück. Die Orsons sind bereits seit über zehn Jahren gemeinsam unterwegs und spätestens seit 2015 hallt ihr Ruf weit über die Rapszene hinweg. Laut.de attestierte schon damals eine bemerkenswert hohes Maß an Einfalls- und Facettenreichtum: “Was die Orsons auf über einer Stunde Spielzeit veranstalten, mutet in seiner Gesamtheit zunächst zwar als heilloses Durcheinander an, unterstreicht in seiner Intensität aber nur den ausgelassen Innovationsgeist von ‘What's Goes?’”. Das Album stand auf Platz 2 der deutschen Charts und vier Jahre später ist mit “Orsons Island” nicht weniger als ein weiterer Geniestreich erschienen. Eintauchen, vormerken, hingehen, abdrehen!

JOHNOSSI
John Engelbert und Oskar “Ossi” Bonde aus Stockholm sind Johnossi – und das bereits seit 15 Jahren mit zunehmendem Erfolg. In den schwedischen Charts sind sie mit allen ihren Alben weit oben in den Charts gewesen und auch hierzulande sind ihre Songs und Shows schon längst keine Geheimtipps mehr. Bereits ihre erste eigene Deutschlandtour im Jahr 2007 war weitgehend ausverkauft und auch als Support von Sportfreunde Stiller oder Beatsteaks konnte sich das Alternative-Rock-Duo immer wieder viele neue Freunde erspielen. Jetzt ist mit “Torch // Flame” ein neues Album erschienen und im August 2021 sind Johnossi erstmals in Eschwege zu erleben!

WHILE SHE SLEEPS
2012 wurden sie bei den Metal Hammer Awards für das beste Debütalbum des Jahres ausgezeichnet und seitdem haben While She Sleeps ihren hervorragenden Ruf mit drei weiteren Großwerken untermauert. Über das 2019 veröffentlichte „So What?“ heißt es bei Laut.de: „Der einstige Rebell ist reifer geworden, hat an Kontur gewonnen und seinen Fokus weiter in Richtung Melodie verlagert. Dabei allerdings, und das versteht sich nicht von selbst, bleibt die aufbrausende Leidenschaft ungebrochen.“ Das Album beweise, dass der Sprung zur Massentauglichkeit auch im Metalcore ohne Identitätsverlust funktionieren kann. Wir sind uns sicher: While She Sleeps aus Sheffield werden es in Eschwege fachgerecht krachen lassen!

SELIG
Ihre Bedeutung und Relevanz ist ungebrochen: Die Tour zum 25-jährigen Jubiläum des Debütalbums „Selig“ im Frühjahr 2019 war restlos ausverkauft und im März 2020 ist mit „Selig macht Selig“ ein Album erschienen, auf dem sich verschiedene Freunde und Weggefährten vor dem Frühwerk der Hamburger verneigen. Doch bei allem Rückblick sei nicht vergessen, dass auch die nach zehnjähriger Trennung wiedervereinten Selig eine wahre Freude sind. Direkt nach dem Comeback mit dem Album „Und Endlich Unendlich“ (2009) war das auch beim Open Flair zu erleben und als 2017 „Kashmir Karma“ erschien, schwärmte der Rolling Stone von einer „pulsierenden Unmittelbarkeit“ und dem besten Selig-Album dieses Jahrtausends.

STEVE ‘N‘ SEAGULLS
Was passiert, wenn ein Haufen finnischer Country-Freunde zu Banjo, Mandoline, Löffeln und Kontrabass greift, um eine waschechte Bluegrass-Version von AC/DCs “Thunderstruck” einzuspielen? Ganz einfach und doch so sensationell: Das dazugehörige Video geht auf Youtube mit bis heute 100 Millionen Aufrufen komplett durch die Decke und es folgen weitere großartige Versionen von Metallica, Iron Maiden, Guns ‘n’ Roses, The Offspring, Foo Fighters und vielen anderen. Nach den Alben “Farm Machine” (2015), “Brothers In Farms” (2016) und “Grainsville” (2018) sind Steve ‘n’ Seagulls im Herbst 2020 mit neuem Stoff unterwegs und wir freuen uns sehr auf eine stilechte Hillbilly-Party-Premiere beim Open Flair 2021!

ASH
Schon ihr Frühwerk war feinstes Indie-Rock-Feuerwerk. In der zweiten Hälfte der Neunziger standen die nordirischen Ash mit dem Album “1977” auf Platz 1 der UK-Charts und genau wie der 2001 veröffentlichte Meilenstein “Free All Angels” wurde es mit Platin ausgezeichnet. Und sie haben noch immer jede Menge Feuer. Über „Kablammo!“ (2015) heißt es bei Laut.de: „Es gibt ein Dutzend explosive Granaten, abgelöscht mit lieblichen Melodien. (…) Egal ob man bunte Blur, poppige Lightning Seeds, sarkastische Smiths, elegante Pulp, rifflastige Franz Ferdinand oder gar Oasis als charmant angeprollte Pubrockvariante der Beatles favorisiert: Ash sammeln bei jeder Fangruppe Punkte und ziehen mit allen locker gleich.“ Dieses Niveau haben Ash auch auf “Islands” (2018) vollauf halten können und wir freuen uns sehr auf die Indie-Rock-Legende von der grünen Insel!

GROSSSTADTGEFLÜSTER
Sie haben sich über ihre Alben wie „Muss laut sein“ (2006) und „Alles muss man selber machen“ (2010) sowie unzählige schweißtreibende Live-Shows mehr und mehr Freunde eingehandelt. Denn die Kombination aus hochgradig tanzbaren Elektro-Pop-Grooves und pointierten Texten ist in der Summe einfach immer wieder herrlich charmant und enorm partytauglich. Im November 2015 hat das Berliner Trio dann mit der großartigen Single „Fickt-euch-Allee“ einen Instant-Evergreen gelandet, der dem Grossstadtgeflüster nochmal ganz neue Flügel wachsen ließ. Das jüngste Album „Trips und Ticks“ (2019) landete folglich auf Platz 15 der deutschen Charts und nach der umjubelten Show beim Open Flair 2016 freuen wir uns sehr auf die Rückkehr von Jen, Raphael und Chriz!

THE BOUNCING SOULS
Seit 30 Jahren Punk im Tank: 2019 haben The Bouncing Souls ihr großes Jubiläum gefeiert –zu drei Vierteln in Originalbesetzung und seit 2013 mit niemand Geringerem als George Rebelo von Hot Water Music am Schlagzeug. Aber die vier Punkrockoriginale von der Ostküste haben Besseres zu tun, als sich auf ihrem Legendenstatus auszuruhen. Mit „Crucial Times“ ist stattdessen eine 6-Song-EP erschienen, die frischer und fitter kaum klingen könnte. Im Oktober haben sie ihre hervorragende Form dann auch mit sieben Shows in England und Deutschland unterstrichen und das Visions-Magazin ehrte sie gemeinsam mit Hot Water Music und Boysetsfire als Titelhelden der Novemberausgabe. Herzlich willkommen, The Bouncing Souls!

SONDASCHULE
Man sollte sich davor hüten, Stammgäste gewissermaßen zum Inventar zu zählen. Doch ähnlich wie bei den Monsters of Liedermaching sieht es auch bei Sondaschule aus: Sowohl die glorreichen Sechs als auch die sagenhaften Sieben haben sich über ihre diversen Auftritte beim Open Flair tief in viele Herzen gespielt. Wer die Ska-Punks aus dem Ruhrpott einmal erlebt hat, weiß um die unwiderstehlichen Live-Qualitäten. Und dann auch noch dies: Nach ihren beiden Top-Ten-Erfolgen mit den Alben „Schön Kaputt“ (2015) und „Schere-Stein-Papier“ (2017) ist endlich neuer Stoff aus dem Hause Sondaschule angekündigt - und wir freuen uns sehr auf eine frische Packung Punkrock mit fetten Bläsersätzen!

EMIL BULLS
Sie waren zuletzt 2015 beim Open Flair und damals hatten die Emil Bulls mit „Sacrifice To Venus“ gerade die bis dato höchste Chartsnotierung ihrer Karriere gefeiert. Und zwar sowas von zurecht: Laut Laut.de ist das Album nämlich ein „überdurchschnittlicher und sehr liveorientierter Alternative-Metal-Brocken, den es erst einmal zu toppen gilt“. Und was machen die Münchener angesichts dieser Messlatte? Etwas ganz anderes! Mit „XX“ (2016) veröffentlichten sie bewusst weichgezeichnete „Candlelight-Versionen“ ihrer alten Kracher und zuletzt erschien 2019 ein „Mixtape“ voller Coverversionen, mit denen die Emil Bulls einmal mehr ihren weit geöffneten Horizont beweisen. Insbesondere live werden die Metal-Fassungen diverser Pop- und Rockklassiker garantiert für zusätzliches Feierfeuer sorgen!

THE BUSTERS
Sie sind seit 1987 unterwegs und werden international als Ska-Band mit Spitzenformat verehrt. „Ein den Hüpfrhythmus diktierender Dauer-Offbeat, eine dauergrinsende und daueraktive fußballmannschaftstarke Musikertruppe und eine im Mittelfeld leichtfüßig zaubernde Bläserfraktion”, so fasste ein Konzertkritiker auf In-your-face.de das Spektakel einmal zusammen. Kleine Randnotiz: Dass das Busters-Blech zum glänzendsten weit und breit gehört, weiß auch Farin Urlaub, der sich das Gebläse stets für sein Racing Team gesichert hat. Im November ist ein starkes neues Album mit dem schlichten Titel “The Busters” erschienen und im August 2021 wird die elfköpfige Ska-Institution damit live in Eschwege antreten!

FIDDLER’S GREEN
Schon bei ihrem letzten Besuch im Jahr 2014 konnten wir feststellen: „Fiddler’s Green haben seit ihrer Gründung über 1500 Konzerte gespielt, zwölf Studio-, vier Live-Alben sowie drei DVDs veröffentlicht und sich damit vom Underground-Tipp zu Deutschlands Institution in Sachen Folkrock entwickelt.“ Seitdem hat die Band aus Erlangen nicht nur jede Menge weitere Shows gespielt, sondern auch zwei weitere Alben veröffentlicht. Über die Songs auf „Heyday“ (2019) heißt es im Pressetext, sie würden „einerseits typisch nach den Fiddlers, andererseits überraschend frisch klingen und mit teilweise ungewohnter, aber äußerst angenehmer Wucht daher kommen“. Umso mehr freuen wir uns auf ein druckvolles Set, in dem Irish Folk, Rock’n’Roll, Ska und Punk eine feucht-fröhliche Party feiern.

NATHAN GRAY
Mit seiner legendären Post-Hardcore-Band Boysetsfire war er bereits dreimal beim Open Flair, im August 2021 beehrt Nathan Gray uns mit seinem Soloprojekt. Und die Zeit ist reif. Das aktuelle Album “Working Title” (2020) klingt auch nach Meinung der Musikpresse optimistischer und energetischer als noch das Solodebüt “Feral Hymns” (2018). Bei Laut.de zum Beispiel heißt es: “Tatsächlich wirkt Gray mit einem Mix aus straighten, launemachenden Alternative-Rock-Nummern, Punk und sehr melodiösen Indie-Popsongs wie ausgewechselt und überaus lebensbejahend.” Klingt also wie gemacht für ein gut gelauntes Liveset vor dem besten Festivalpublikum der Welt!

TURBOSTAAT
Seltsame Songtitel wie „Harm Rochel“, „Haubentaucherwelpen“, „Pennen bei Glufke“ oder „Fünfwürstchengriff“ pflastern ihren Weg. Doch dem ebenso unverkennbaren Bandsound stehen sie bestens zu Gesicht, denn Turbostaat bewegen sich seit 1999 jenseits üblicher Klischees, herrlich intelligent und höchst eigenständig. Mit den großartigen Studioalben „Stadt der Angst“ (2013) und „Abalonia“ (2016) konnten sich die Flensburger jeweils in den Top 20 der Charts platzieren und mit „Nachtbrot“ (2019) haben sie zuletzt auch ihre famosen Live-Qualitäten bestens dokumentiert. Und jetzt das: Nach der vielversprechenden Vorabsingle „Rattenlinie Nord“ ist Anfang 2020 das neue Album „Uthlande“ erschienen und im August 2021 sind Turbostaat damit bei uns zu erleben!

MASSENDEFEKT
Massendefekt machen alles genau so, wie man es sich von einer Punkrockband wünsche, hieß es schon 2014 auf Metal.de. „Sie agieren authentisch, sind rockig, verwenden eine einfache, aber treffende Sprache und scheuen sich nicht, auch brisante Themen anzusprechen.“ Und die Kollegen von Laut.de resümierten: „kompromisslos, intensiv, auf die Zwölf“. Anlass war das Album „Zwischen gleich und anders“, mit dem die Nordrheinwestfalen auf Platz 33 der deutschen Charts landeten. Und seitdem wird der Erfolg von Album zu Album getoppt. Mit „Echos“ (2016) ging es auf Platz 23 und mit „Pazifik“ (2018) sogar auf Platz 8. Parallel dazu stiegen auch die Besucherzahlen bei den Shows und wir sind uns sicher, dass es mit Massendefekt auch 2021 viel zu feiern gibt!

FATONI
Er war Mitglied der Münchener HipHop-Crew Creme Fresh und kurzzeitig auch bei Moop Mama aktiv. Im Jahr 2011 erschien dann das Solodebüt „Solange früher alles besser war“ und mit dem Album „Yo, Picasso“ (2015) konnte er den Kennerkreis seiner Qualitäten schlagartig erweitern. „Welch eine Freude, einen Fatoni in Deutschland haben zu dürfen, der gutrappend, augenzwinkernd, schelmisch, lausbubig, reflektierend, interessant und einfach neu ist. Nicht als Newcomer, sondern im Sinne von Form, Stil, Ausdruck“, hieß es etwa bei Testspiel.de. Nach der Kollaboration „Alle Liebe Nachträglich“ (2017) mit Mine ist im Sommer 2019 das großartige neue Album „Andorra“ erschienen und wir freuen uns sehr, Fatoni nach seinem Debüt - beim OF 2018 - im August 2021 wieder bei uns zu haben!

MONSTERS OF LIEDERMACHING
Sie haben sich ganz schön rar gemacht seit ihrem Auftritt beim Open Flair Festival 2019. Es gab keine Herbsttour und es gab keine Frühjahrstour. Auch wir wissen nur: Wenn die glorreichen sechs Sitzpogo-Erfinder nach Eschwege kommen, dann ist eine dicke Packung Live-Entertainment vorprogrammiert. Und da war doch noch etwas: Seit ihrer letzten Clubrundreise mit dem bezeichnenden Motto „Aufnahme? Läuft!“ haben die Monsters of Liedermaching wieder jede Menge live mitgeschnittenes Material für ein neues Album auf Lager. Wir sind gespannt wie sechs Flitzebögen, welche zukünftigen Klassiker sich da zum hitreichen Repertoire gesellen. Es wird monstermäßig!

MILLIARDEN

Dem Namen nach neun Nullen, aber eigentlich zwei Einsen: Ben Hartmann und Johannes Aue sind die kreative Doppelspitze bei Milliarden. Und sie schreiben laut Pressetext “Lieder voll Liebe, voll Verzweiflung, voll Rausch, voll Selbstaufgabe. Unruhige Lieder. Lieder, bei denen sich beim Mitsingen die eigene Stimme überschlägt. Aufrichtige Lieder. Brutale Lieder, die dir alle Knochen brechen und dich anschließend ins Krankenhaus fahren und dich zudecken.” Wir finden die Beschreibung ausgesprochen angemessen und freuen uns auf neue Schönheiten zwischen Rock, Punk und Pop. Denn nach „Betrüger” (2016) und “Berlin” (2018) sind Milliarden im Herbst 2020 mit neuem Album unterwegs und im August 2021 bei uns zu erleben!

PLANLOS
Nach siebzehn Jahren, sieben Alben und unzähligen Shows zogen sie 2010 den Stecker. Weitere neun Jahre nach der Auflösung posteten Planlos dann plötzlich ein Selfie mit der denkwürdigen Unterschrift „Totgesagte leben länger“. Der Beitrag ging auf allen Kanälen steil und erntete überwältigende Fan-Reaktionen. „Wie ein Defibrillator setzt der große Zuspruch der Community den entscheidenden Impuls für das Comeback“, so der Pressetext. An einem neuen Album wird bereits in gewohnter Planlos-Manier gearbeitet und die Marschrichtung ist von der Band vorgegeben: „Laut, gefühlvoll, auf die Fresse.“ Nach der in Rekordzeit ausverkauften Comeback-Show im Oktober sind Planlos dann mit neuen Songs und alten Krachern beim Open Flair 2021 zu erleben!

ROY BIANCO & DIE ABBRUNZATI BOYS
Legendenbildung, leicht gemacht: „Wer glaubt, dass wir eine aus Augsburg und München stammende Indieband sind, die gerade die größte Schlagerpersiflage Deutschlands auf die Beine stellt, der soll das glauben. Man kann den Menschen ja nicht in den Kopf schreiben. Wir können nur immer wieder betonen, dass wir die erfolgreichste Italo-Schlager-Gruppe Deutschlands (und wahrscheinlich auch Italiens) sind, die sich 1982 in Sirmione am Gardasee erstmals formiert hat.” Mit dieser fiktiven Bandhistorie im Rücken rocken Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys mit wachsendem Erfolg und blühendem Stil durch die vergangenen Jahrzehnte der Pop- und Schlagerwelt. Es wird groß!

BOPPIN’ B
Wenn man die Gesamtzahl ihrer Konzerte überschlägt – es sind mittlerweile über 5000 – könnte man glatt in Versuchung kommen, Boppin’ B einen Preis für ihr Lebenswerk zu überreichen. Doch das wäre vollkommen unangemessen für eine Rock’n’Roll-Band, die keinerlei Anstalten macht, nach hinten zu blicken und Fazit zu ziehen. Deswegen sei auch nur am Rande erwähnt, dass die Aschaffenburger aktuell ihr 35-jähriges Jubiläum feiern könnten. Stattdessen haben die fünf Sympathieträger im Februar aber lieber ein neues Album veröffentlicht, das unverbrauchter und selbstbewusster kaum klingen könnte. Und erstmals seit dem 2004er Werk „Bop Around The Pop“ haben sie es mit „We Don’t Care“ wieder in die Charts geschafft. Freut Euch auf eine frische Live-Packung mit Boppin‘ B!

JADU
Eine Newcomerin mit Vorgeschichte: Jadu war bereits 2013 als Live-Gitarristin mit Chefket unterwegs und später glänzte sie als Texterin – unter anderem gemeinsam mit ihrem Mann Marten Laciny für die Songs „El Presidente“ (Marteria) und „Laune der Natur“ (Die Toten Hosen). Im Februar 2019 erschien dann mit „Nachricht vom Feind“ ihr erstes eigenes Album und das hat mit all seiner militärisch-martialischen Bildsprache für einige Provokationen gesorgt. Auch musikalisch ist dabei unerhörte Spannung garantiert. Ihre Leidenschaft für industriellen Brachialrock verzahne Jadu auf treffliche Weise mit Dream-Pop-, Gothic- und Trip-Hop-Anklängen, heißt es dazu im Pressetext. „So entsteht ein facettenreicher, im besten Sinne zeitloser Stilmix mit maximaler Pop-Sensibilität.“

YOUTH OKAY
Naked Superhero ist tot, es lebe Youth Okay! Noch im Sommer 2018 hat erstgenannte Band beim Open Flair melodischen Punkrock mit Posaune, Trompete und einem guten Schluck Funk im Tank präsentiert. Doch im Herbst reifte die Erkenntnis, dass nach acht Jahren Naked Superhero kreativ alles gesagt war. Bereits aufgenommene Songs für eine neues Album wurden gelöscht und im Winter 2018 legten die sechs Münchener als Youth Okay los. Posaune und Trompete wurden im Studio durch diverse Effektgeräte gejagt und das Debütalbum „Turns“ (2019) offenbart neu gedachten Alternative Rock, der herrlich zerrt, mitreißt, schwitzt und atmet, mit tief überzeugten Texten und Blechbläsern, die wie Synthesizer klingen. Es lebe Youth Okay!

MAJAN
Wenn man Majan überhaupt zur Rapszene zählen möchte, dann bitte als wunderbare Ausnahmeerscheinung. Er war bereits als Jugendlicher Schlagzeuger in einer Jazzband, brachte sich dann das Klavierspielen bei und fiel schon früh mit einer tollen Gesangsstimme und einem großartigen Gespür für Songwriting auf. Wie außerordentlich musikalisch man mit gerade einmal 19 Jahren sein kann, zeigte Majan im vergangenen Jahr mit seinen ersten Singles “Nie da”, “1975” (featuring Cro) und “Tag ein Tag aus”. Wir freuen uns auf einen der spannendsten Newcomer zwischen Rap, Soul und Dancehall. Denn seine Live-Shows, so heißt es im Pressetext, seien ehrlich und mitreißend wie er selbst: „Ob Partystimmung bei Turn-Up-Beats oder Gänsehaut bei einer seiner Balladen, keine Person im Publikum bleibt davon unberührt.“

100 KILO HERZ
Bereits ihre 2017 veröffentlichte EP ließ Fachorgane aufhorchen. So schwärmte etwa das Ox Fanzine von einem perfekten Soundtrack für den Ausflug zum Baggersee, mit einem Sixpack Dosenbier unter der Jacke und dem besten Kumpel auf dem Gepäckträger. Die Songs seien zudem ein wichtiges Signal für die Jugendkultur im Osten der Republik: „Es gibt nicht nur Rechtsrock-Bands und Glatzentreffs, sondern auch politisch korrekte Bands wie Feine Sahne Fischfilet oder eben 100 Kilo Herz. Party mit Köpfchen. Darauf kann man aufbauen.“ Tatsächlich ist dann mit „Weit weg von zu Hause“ ein großartiges Album gefolgt und wir sind uns sicher, dass der mit Bläsern befeuerte Punkrock aus Leipzig auch in Eschwege bestens ankommen wird!

DEINE COUSINE
Rückblende 2014: Deine Cousine gewinnt den von Udo Lindenberg begründeten Panikpreis. Frontfrau Ina Bredenberg wird daraufhin festes Mitglied von Lindenbergs Panikorchester, begleitet ihn auf seinen Tourneen und singt auf dem Album „MTV Unplugged 2“ den Song „Du knallst in mein Leben“. Doch das ist natürlich längst nicht alles. Das eigene Debütalbum „Attacke“ (2019) besitze die Frechheit einer jungen Nena, aber auch chansonhafte Momente im Stile von Rosenstolz, wie es bei Tonspion.de heißt. Und weiter: „Dann wieder klingt der aktuelle Punkrock einer Jennifer Rostock an, aber auch immer wieder der alten Punkrock eines Campino.“ Wir sind uns sicher: Diese Mischung wird live beim Open Flair bestens zünden!

STEINER & MADLAINA
Ihr bezaubernder Indie-Folk-Pop sei wie aus Reispapier gefaltet und aus Bronze gegossen – und zwar gleichzeitig, wie es im Pressetext von Steiner & Madlaina heißt. Wer zu diesem nur scheinbar widersprüchlichen Bild keine Klänge im Kopf hat, möge sich das 2018 veröffentlichte Debütalbum „Cheers“ anhören. Die Musik der beiden Schweizerinnen zeigt sich darauf immer wieder wunderbar zart und in der Wirkung glockenschlaghart. „Mal fließt sie lieblich daher, dann türmen sich die Instrumente zur Soundwalze auf“, so der Pressetext. Und: „Die Arrangements profitieren davon, dass Steiner & Madlaina mittlerweile mit kompletter Band auftreten.“ Wir freuen uns auf ein Live-Set mit Hand, Fuß, Herz und Seele!

KOPFECHO
Kopfecho sind eine Band, in der es brodelt: „Es muss raus, was sie beschäftigt. Die fünfköpfige Band aus Düsseldorf um Sängerin Amy macht AlternaPunk. Ihre Musik ist mal wütend und gesellschaftskritisch, mal zart oder euphorisch und voller Lebensfreude. Die Texte entstehen aus dem Herzen und der Wut im Bauch. Authentisch und handgemacht eben“, so der Pressetext. Bei Support-Shows unter anderem für die Broilers und Massendefekt haben sie bewiesen, dass sie nicht nur in kleinen Clubs, sondern auch auf großen Bühnen begeistern. Im Januar 2020 ist der Nachfolger des Debütalbums „Sehen/Hören/Fühlen“ erschienen und im August 2021 sind Kopfecho damit in Eschwege zu Gast!

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter