Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
7.-11. August 2019
Eschwege, Germany
17.05.2019, 09:42 Uhr
Weitere Programmpunkte kommen nächste Woche!

,,Open Flair goes Electro" - Der Elektrogarten geht in die dritte Runde


Liebe Freunde der elektronischen Tanzmusik,

auch dieses Jahr haben wir keine Kosten und Mühen gescheut den Elektrogarten MarAmina für euch in eine Oase des Glücks zu verwandeln. Von Donnerstag bis Samstag könnt ihr mit uns zu den wohltuenden Klängen von Deep / Tech House, House, Techno und vielem mehr gepflegt das Tanzbein schwingen und euch an dem atmosphärischen Ambiente erfreuen. (Wer es wiederum etwas ruhiger angehen möchte und einen Drang nach Erholung verspürt, ist herzlich eingeladen sich dem Rhythmus der Musik in unserem Eureka - Decorated Chillout zones Zelt hinzugeben.) Täglich ab 15Uhr werden wir gegenüber vom Campingplatz für euch die Bühne eröffnen und euch mit zunehmender Intensität das Trommelfell verführen.
Wir freuen uns euch folgende Künstler vorstellen zu dürfen:


Mausio

Mit einer hochgradig ambitionierten Fan-Base, welche ihm quer durch Deutschland zu seinen Shows folgt, einem konstant hoch-qualitativen Output und einer Bühnenpräsenz welche seinesgleichen sucht, markiert Mausio seinen Weg zur "Neuen deutschen Dance-Sensation". Seine Platzierungen als einer der Top 10 Shootingstars aus 2017 und Platz 3 in der Kategorie "Bestes Album", welche er in einer Liste mit schon etablierten Szene - Größen wie dem Grammy nominierten Duo Camelphat, Charlotte De Witte, Kölsch oder Extrawelt im aktuellen Jahrespoll des Fake Magazins bestreitet, festigt weiter seinen Status. Neben einem vollen Tour - Kalender der ihn durch die deutsche, österreichische und Schweizer Klubkultur führt, einer Show als Headlines im berühmten Bootshaus in Köln und Auftritten auf den Bühnen von Festivals wie Parookaville, Echelon Open Air, Ikarus, Nature One oder Contact Festival, hat er mit gerade 22 Jahren sein Debüt - Album herausgebracht. Vollgepackt mit über 20 Titeln und Kollaborationen mit Künstlern wie A.N.A.L - Alles Nur Aus Liebe, Mark Dekoda, Corner oder Dodobeatz. Das Album präsentiert ein neues Level seiner schon bekannten Produktionsfähigkeiten. Mit einer Spannweite von melodisch - treibenden Club - Breakern, zu Peaktime - Hymnen und PSY - beeinflussten Titeln, zeigt er ganz deutlich, wie sehr er seinen ganz eigenen unverkennbaren Stil gefestigt hat... simply call it FUTURE TECHNO!


Dichter und Henker

Poesie auf dem Schafott. Melodie trifft auf rohe Gewalt. Das mag dem ein oder anderenein wenig kontrovers vorkommen. Die beiden Jungs Alex und Jan, besser bekannt als Dichter&Henker, sind daran dieser Aussage Tiefe zu verleihen. Wer sich darunter nichts vorstellen kann sollte die beiden auf keinen Fall verpassen


DJ Pepper

Seit 1998 steht der Name DJ Pepper für elektronische, technoide Tanzmusik. Dazu möchte man sagen: Klangwerk Ost Resident! Jeder der in den Genuss des Tarnnetz-Dancefloors kommen durfte,kennt diesen Namen. Auch überregional hat er mit seinen Scheiben schon einige Massen in Bewegung gesetzt. Sein Stil verläuft sich hierbei im Tech/House/Techno. Vorbilder? Natürlich die klassischen Helden wie Anthony Rother, Marek Hemmann und Sascha Braemer. Dass dieser Mann sein Handwerk liebt, merkt man in jedem Set, vor allem wenn sich das „schwarze Gold“ vor seinen Augen zu Herrn Rothers „Father“ dreht.


EL!SAi

Techno-DJ aus Kassel/Göttingen

Seit 2015 begeistert sie mit ihrem Sound Menschen auf den Tanzflächen in Nordhessen und Niedersachen und in Berlin. Im Club A.R.M in Kassel war sie bis zu dessen Schließung Resident-DJ. Bei EL!SAi verschmelzen diverse Techno-Styles zu einem fröhlich treibenden Sound, der auf die Tanzfläche zieht. Energetisch, kraftvoll und voller Energie.Von melodisch zu dunkel und wieder zurück! Das Ziel ist das „Wir“ und das wird gefeiert.


Kiki Kokolores

Kiki Kokolores, aufgewachsen in Berlin-Kreuzberg, lebt und veranstaltet zurzeit in Kassel und Umgebung und sorgt damit für gehörig Wirbel beim Publikum. Als Djane bringt Sie seit 4 Jahren, mit Vorliebe für Open Air’s und Festivals, ihren energetischen Sound auf die Tanzflächen Deutschlands und hält mit verschiedenen residencies, die Clubs der Stadt in Atem. Ihre Sets, geprägt durch fantastische afrikanische Rhythmen gespickt mit überraschenden genreübergreifenden Einflüssen aus der ganzen Welt. Sie bringt mit Hilfe ihres unverkennbaren Afro-House/Tech-House Sounds, den gewünschten Druck auf den Floor und sorgt mit dieser Kombi dafür, dass das stets bunt gemischte Publikum mit einem lachenden Gesicht, gehörig und ausgelassen auf seine Kosten kommt.


Martin Mind

Eins steht fest, Martin Mind ist ein DJ der schon seit längerem besonderes Interesse, Lebensfreude und vorallem auch Leidenschaft zur Electronic Dance Music zeigt. Vorallem bewegt er sich musikalisch speziell im Genre-Bereich Deep House, Tech House, Techno und Electronica, was man auch in jedem seiner Set's & Podcasts typisch heraus hören kann. Damals, umgenau zusagen im Jahr 2010, fing es für Martin an und er probierte sich direkt mit dem schwarzen Gold, auch genannt Vinyl, an den Plattentellern. Kurze Zeit später konnte man ihn schon auf ein paar kleineren Festivals und in Clubs auflegen und spielen sehen. Nach einiger Zeit hatte er sich in der regionalen elektronischen Musikszene einen Namen gemacht und somit steht er auch heute auch als Supporter für sehr bekannte Namen bzw. Headliner mit im LineUp. Und das nicht nur mehr Regional sondern auch Überregional bringt er die Leute zumtanzen. Auch heutzutage spielt er gerne noch mit Vinyl. Martin gehört mit zur Crew des vor einigen Jahren in Jena gegründeten Musik-Labelsnamens „deep with you“ und ist seit über einem Jahr Resident im „Klangkino“. Wer mehr darüber und über uns erfahren möchte, dann schaut auf unserer Homepage vorbei.


Mia Amare

Nachdem Mia Amare erst im Jahr 2015 angefangen hatte Musik zu machen, baute sie schnell eine beachtliche Fangemeinde in den sozialen Medien auf. Dies ist zum großen Teil ihrer DJ-Mix-Serie „Happy House“ zu verdanken, die Millionen mal auf Youtube gestreamt wurde. Mia belegte außerdem den 7. Platz in der DJane Top 100-Liste für Deutschland. Sie beschloss schließlich, ins Studio zu gehen und kam mit ihrer Debütsingle „Found You“ heraus. Saia Lake, ein Wohlfühl-Sommerhaus-Song, der ihren typischen Happy House-Sound perfekt verkörpert!


Native Project

Native Project-hinter diesem DJ-Team stehen die zwei Youngsters Jonas Eyring und Lukas Greb aus Gleichamberg. Jedesmal aufs Neue wollen Sie die Tanzfläche in ein Tollhaus verwandeln und den Euphoriepegel ins Unendliche treiben. Ihre Mittel? Treibender Basshouse. Hitzige Beats gepaart mit warmen Melodien und liebevollen Vocals. Doch auch visuell überzeugen Sie mit Konfetti- und vielen anderen Effekten


Philipp Mucke

Philipp Mucke ist Mitbegründer und Resident-DJ des Frankfurter Musik- und Kunstkollektivs „Tonsymbolik“. Die Gruppe hat es sich vor drei Jahren zum Ziel gemacht, vorrangig elektronische Musik mit visueller Kunst zu verbinden. Dies geschieht durch die Zusammenarbeit mit Street Artists, experimentellen Künstlern, sowie Fotographen und Raumkonzepten. Partys der Crewwerden stets mit Visuals oder Ausstellungen ergänzt, um nicht nur ein auditives, sondern auch ein visuelles Erlebnis zu schaffen. Sein Name wird beim Auflegen schnell zum Programm. Er verliert sich umgehend in seinen technoiden Klängen und nimmt dich mit auf eine treibende Reise.


Philipp Wolf

Philipp Wolf ist Frankfurter DJ und Producer-Nachwuchstalent mit Fokus auf elektronischer Underground Musik. Der Ende Zwanziger steht dabei in Punkto Sound für kredibilen Deep-House bis hin zu soulfulTechno. Sein Gespür für qualitativ hochwertige Tanzmusik bescherte dem aufstrebenden Künstler bereits um die Volljährigkeit die zweite Residency auf einer der größten monatlichen Veranstaltungsreihe Frankfurts-‚Rawk, diese hält er bis heute inne. Dazu hatte er die Möglichkeit über die lokalen Grenzen hinaus von München bis nach Berlin, Auftritte mit Acts wie Oxia, Stefano Noferini, Marek Hemmann, Oliver Schories, Stephan Bodin, Jay Lumen und vielenmehr zu spielen.


Sedef Adasi

Sedef Adasi ist Mitte 20 und Resident-DJ von Schwarzes Schaf (RIP). In ihren Sitzungen zeigt sie uns Ihre Leidenschaft für die Musik, während sie Titel vom aktuellen House bis zum Techno aufnimmt. Dieser einzigartige Sound und ihre charismatische Haltung macht jeden zweifellos zum Tanzen bereit!


Voodoo Masters

Zwei düstere Gestalten aus den Tiefen des Dschungels, gekommen um unsere Welt mit ihren dunklen Künsten zu verzaubern. Ihre mysteriösen Rituale vollziehen sie bevorzugt im Mondschein der Nacht. Wilde Trommeln & elektronische Klänge aus vergangenen Kulturen werden Eure Seelen zur Ekstase bringen! Werdet Opfer ihres wilden Treibens and let the Voodoo begin...!!!


Wohnzimmer 23

Ihren Stil kann man nicht beschreiben, sondern muss ihn erlebt haben.Sie zeichnen sich durch eine treibende Mischung aus Nu Disco, House- & Electro Classix, Future House, sowie EDM aus und gehen stets auf ihr Publikum ein. Auch die Ein oder Andere visuelle Überraschung haben sie meist im Gepäck und treiben die Stimmung auf den Floors dieser Republik schnell nach oben.Erfahrung haben die beiden mehr als genug, denn der Anfang ihres musikalischen Daseins liegt mit Anfang der 2000er noch einige weitere Jahre zurück.Seitdem sie Residents der Agentur Moon Circus DJ's & Events sind, machen sie Station in den verschiedensten Club's Deutschlands und inzwischen auch auf Festivals mit Act's wie Gestört Aber Geil, Ostblockschlampen, Mashup Germany, Eskei 83, Stereoact, A.N.A.L., Marcapasos feat. Janosh, Zahni, Airdice u.v.m.! Städte wie Berlin, München, Leipzig, Kassel und Worbis sind nur einige Referenzen, die die Jungs in den letzten Jahren zu Auftritten bereist haben.



Eure Open Flair Crew

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter