Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
7.-11. August 2019
Eschwege, Germany
30.05.2014, 13:59 Uhr
MISTER M, STONE-AGE, HUMORTAL u.v.a.

WalkActs @ Open Flair 2014

Sie gehören zum Flair wie die Kerzen auf die Geburtstagstorte. Nach dem Live-Musik-, Kleinkunst- und E-Werk-Programm können wir euch endlich auch die WalkActs zum Open Flair 2014 vorstellen.

Freut euch mit uns auf meisterliche Akteure des Straßentheaters, die euch zum Staunen und Lachen bringen. Haltet Augen und Ohren auf, wenn euch folgenden WalkActs in Eschwege über den Weg laufen:

MISTER M

Wenn die vier aus dem Publikum gewählten Assistenten loslassen, scheinen sie um ihr Leben zu laufen. Denn Mister M wedelt auf dem höchsten Hochrad Europas mit den Armen und schwankt bedrohlich hin und her. Doch dann beginnt der Künstler und Entertainer vier Meter über dem Boden mit unglaublichen Jonglagen, bei denen Feuerkeulen, Kettensägen und 60cm langen Messer zum Einsatz kommen. Ein imposantes Spektakel zwischen Artistik, Stuntshow und Comedy.

STONE-AGE

Zum 30. Open Flair wird das ohnehin malerische Landschaftsbild Eschweges eindrucksvoll bereichert. Wie aus dem Nichts tauchen zwei imposante Felsformationen auf und treten subtil in Kontakt mit ihrer Umwelt. Obwohl sie groß und eindrucksvoll sind, ist die Interaktion mit dem Publikum spielerisch und freundlich. Diese surreale Szene, in Zeitlupe ausgeführt, ist eine einzigartige Kombination von Skulptur und Stelzentheater: ein faszinierendes Schauspiel.

PICO BELLO´S VERRÜCKTE FEUERWEHR

Wenn Hauptbrandmeister Schröder und sein Auszubildender Achim Krawuttke den Einsatzort erreichen, bleibt kein Auge trocken. Dabei sind doch Ruhe und Besonnenheit von dem schrägen Duo gefordert, wenn es in einem der kleinsten und originellsten Feuerwehrautos der Welt in Eschwege unterwegs ist. Im Dienst der Sicherheit wollen die beiden Helden stets retten, bergen, löschen und schützen! Fragt sich nur, wer vor wem…

RIDER MO

Rider Mo ist das wichtigste, wenn auch einzige Mitglied seines Motorradclubs MC-Hilde. Er flaniert auf seiner Harley aus Holz durch die Massen. Seine zwei Bodyguards – natürlich nicht aus Holz – halten die Fans und Groupies auf Abstand. Und sie sorgen dafür, dass seine Annäherungsversuche beim weiblichen Publikum nicht aus dem Ruder laufen. Denn wer kann schon seinem rauen Charme widerstehen…

JØTTNJØL

Eine Blume, ein Stein, eine Farbe, ein Geruch – Jøttnjøl sammeln die kleinen Kostbarkeiten des Lebens, denn schließlich hat alles einen Wert. „Zwei außergewöhnliche Gestalten auf ihrem Weg, mit gewaltigen Rucksäcken, gefüllt mit Abenteuern und Eindrücken“, heißt es über den Laufakt mit Puppen. „Straßentheater mit einer poetischen Stimmung. Urkomisch frech. Einzigartig und liebenswert.“

HUMORTAL

„Vier Männer und ein Sarg, vier verschiedene Richtungen und eine präzise Choreographie, respektlos, spektakulär, und umwerfend komisch“ – das ist die Gruppe Humortal aus Barcelona. Es ist wahrlich ein außergewöhnliches Vergnügen, diesen Walk-Act im Festivalgewühl zu entdecken und anzusehen. Vier bisweilen verwirrte Sargträger, die sich aber letztlich immer zu helfen wissen.

PUTZRABEN

Das Open Flair Clean Team erhält im Jubiläumsjahr tierische Verstärkung. Das Theater R.A.B. – Random Acts of Beauty entsendet seine Putzraben und verspricht: „Für Überraschung ist gesorgt: Mit Kehrbesen, Putzlappen, Zigarren und Greifzangen bewaffnet, betreten zwei Raben launig das Gelände. Ihre neugierigen, polierwütigen und bornierten Begegnungen mit den Gästen sorgen immer für Heiterkeit!“

DIE GÄNSEKAPELLE

Mit Trommelgeräuschen, Gepfeife, Geschnatter und anderen musikalischen Klängen ziehen sie vom Dorf bis in die Stadt und sorgen nicht nur auf Theaterfestivals im In- und Ausland bei Jung und Alt für Begeisterung. Die Gänsekapelle ist eine einzigartige Kombination aus Menschlichem, Tierischem und Musikalischem, basierend auf der uralten Tradition des Gänsehütens…

TANZTHEATER

Nichts bleibt wie es ist. Alles ist zeitlebens dem Wandel unterworfen. Stets befinden wir uns im Übergang von einem Daseinszustand in den nächsten: schlüpfen, wandeln, mutieren, entfalten und zerstören, gegen Wände anrennen und sich auflösen in völliger Hingabe…

Aus dem Zyklus augenwinkelKunst des Tanztheaters Laborinth, performt von Jugendlichen.

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter