OpenFlair Festival

32. Open Flair Festival (2016)

Musikprogramm

Kleinkunst

Sonstiges

Portrait

Wolfmother
Bild: Wolfmother

Was für ein Debütalbum: „Wolfmother“ (2005) stieg rund um den Globus in die Charts ein, in Australien ist es mittlerweile mit 5-fach-Platin ausgezeichnet worden und für den Song „Woman“ erhielt die Band 2007 einen Grammy in der Kategorie Best Hard Rock Performance. „Fast schon zu perfekt, abwechslungsreich, dynamisch“ fand auch das Visions-Magazin die Songs: „Wolfmother schaffen es auf ihrem Debüt nicht nur, alt und erfahren zu klingen, sondern gleichzeitig auch so frisch und spontan, dass man erschrocken ist über soviel Selbstbewusstsein.“ Zu dem 2009er Werk „Cosmic Egg“ hieß es dann: „Das klingt wie gewohnt schön brachial und extrem heavy, zudem aber auch noch an den richtigen Stellen funky.“ Und als im Februar das neue Album „Victorious“ erschien, schrieb Laut.de: „Die Gitarren sägen, der Bass röhrt und im Hintergrund scheppern die Drums von einer imaginären Festivalbühne. Alles passt.“ Mit Platz 9 schaffte es die Band aus Sydney auch hierzulande erstmals in die Top Ten und wir freuen uns sehr, sie zum ersten Mal beim Open Flair zu begrüßen!

Wolfmother @ 34. Open Flair Festival

  1. Datum: Samstag (13.08.2016),
    Beginn/Ende: 18:15 Uhr - 19:15 Uhr
    Ort: hr3 Bühne

» Zur Homepage von Wolfmother

Becks Radio Bob E-Werk Eschwege Fritz Kola