OpenFlair Festival

32. Open Flair Festival (2016)

Musikprogramm

Kleinkunst

Sonstiges

Portrait

John Coffey
Bild: John Coffey

Sie haben sich nach der Hauptfigur in Stephen Kings Roman „The Green Mile“ benannt und loten bereits seit 2002 den Spielraum zwischen Punkrock und Post-Hardcore aus. Als „Schweinerock-geschwängerte Hardcore-Dampflock“ bezeichnet das Ox-Fanzine den Sound von John Coffey aus Utrecht – und vergleicht das Quintett mit Refused und The Bronx. Die Kollegen von Laut.de bringen hingegen Kvelertak und Royal Republic ins Spiel und verorten den „Sound zwischen Brutalität, ausgefeilten Arrangements und derbem Spaß“. Als John Coffey das Album “Bright Companions” herausbrachten, schrieb das Online-Magazin: „Die Songs strotzen vor euphorischer Spielfreude, grooven und tanzen wie eine äußerst harte Version der Hives.“ Das neue Studiowerk “The Great News” schaffte es auf Platz 8 der niederländischen Charts und bietet viel Stoff für eine explosive Live-Show. „Ein Pulverfass voll roher Energie, in der die Melodien regieren“, so der Pressetext.

John Coffey @ 34. Open Flair Festival

  1. Datum: Freitag (12.08.2016),
    Beginn/Ende: 18:15 Uhr - 19:15 Uhr
    Ort: Seebühne

» Zur Homepage von John Coffey

Becks Radio Bob E-Werk Eschwege Fritz Kola