OpenFlair Festival

31. Open Flair Festival (2015)

Musikprogramm

Kleinkunst

Sonstiges

Portrait

The Hirsch Effekt
Bild: The Hirsch Effekt

Das Trio drehe kräftiger denn je am Rad, stellt ein Rezensent auf Laut.de staunend fest und fragt: „Was soll jetzt bitte noch kommen?“ Tatsächlich schlackert die Fachwelt unter dem Eindruck des neuen Albums kollektiv mit den Ohren – tief beeindruckt und hoch begeistert. „Die Hannoveraner setzen einen fulminanten Schlusspunkt unter ihre Holon-Trilogie“, resümiert das Visions-Magazin und widmet The Hirsch Effekt einen vierseitigen Artikel. Man müsse sich auf „Holon:Agnosie“ einlassen können, heißt es im Ox Fanzine. Habe man diesen Schritt jedoch getan, werde man mit einem ausgeklügelten und mitreißenden Album belohnt. Auch der Metal Hammer zieht achtungsvoll den Hut: „Bei aller Unverdaulichkeit und Schwere so unwiderstehlich und schwebend zu klingen, schafft wohl keine andere deutsche Band. Chapeau!“ Sowohl bei Powermetal.de als auch bei Triggerfish.de hört die Redaktion bereits einen heißen Kandidaten auf das Album des Jahres und EMP pflichtet bei: „Ein unfassbar geniales Werk, in allen Punkten!“ Nach dem Einstieg auf Platz 63 der deutschen Albumcharts freuen wir uns sehr auf ihre Live-Show. The Hirsch Effekt sind fordernd, bisweilen verstörend, aber auch ungemein lohnend, ja betörend.

The Hirsch Effekt @ 34. Open Flair Festival

  1. Datum: Sonntag (09.08.2015),
    Beginn/Ende: 17:00 Uhr - 18:00 Uhr
    Ort: E-Werk

Becks Radio Bob E-Werk Eschwege Fritz Kola