OpenFlair Festival

31. Open Flair Festival (2015)

Musikprogramm

Kleinkunst

Sonstiges

Portrait

Marteria
Bild: Marteria

Vom U-17-Fußballnationalspieler zum Model, vom Schauspielschulabsolventen zum Rapstar. So facettenreich Marten Lacinys Biografie, so bunt gestaltet er auch sein musikalisches Output. 2012 war der Berliner noch mit dem Album „Grüner Samt“ unter seinem Pseudonym Marsimoto in den Charts, 2014 stand er dort dann fast 40 Wochen mit dem Marteria-Album „Zum Glück in die Zukunft II“, das mittlerweile ebenso mit Gold ausgezeichnet wurde wie „Zum Glück in die Zukunft“ (2010). „Diese Platte ist so gut, dass sie spielerisch jedes Hindernis umschifft, das Klassiker-Nachfolgern häufig im Weg steht“, so das HipHop-Magazin Juice. „Stattdessen setzt sie sogar in jeder Hinsicht noch einen drauf. Vor allem aber ist Marteria heute ein noch besserer Songwriter.“ Und bei Laut.de heißt es: „Die Produktionen schwelgen enthemmt in Melodien, suhlen sich im nächsten Moment aber schon wieder genau so hemmungslos im Dreck.“ Wir freuen uns auf eine Show, die sehr viel mehr zu bieten hat als die Hits “Kids (2 Finger an den Kopf)” oder „Lila Wolken“. Nicht von ungefähr wurde Marteria 2014 mit der 1LIVE Krone als bester Live-Act ausgezeichnet.

Marteria @ 33. Open Flair Festival

  1. Datum: Sonntag (09.08.2015),
    Beginn/Ende: 22:30 Uhr - 00:00 Uhr
    Ort: hr3 Bühne

Becks HR3 E-Werk Eschwege Fritz Kola