OpenFlair Festival

31. Open Flair Festival (2015)

Musikprogramm

Kleinkunst

Sonstiges

Portrait

Emil Bulls
Bild: Emil Bulls

Als sie 2011 ihr Album „Oceanic“ herausbrachten, schrieb der Metal Hammer den Songs enormen Wiedererkennungswert und eine erfrischende Ausstrahlung zu: „Sie klingen mitreißend, kraftvoll und heben die Stimmung.“ Mit Platz 16 konnten die Emil Bulls dann auch die bis dato höchste Chartsnotierung ihrer Karriere verzeichnen. Zu einem weiteren Höhenflug geriet die anschließende Konzertreise und im August 2014 landete die Münchener Alternative-Metal-Institution mit „Sacrifice To Venus“ den nächsten Streich. Laut Laut.de ist das Aggressionspegel „insgesamt höher als auf dem Vorgänger, was der Band gut zu Gesicht steht. Denn ihre Stärken spielen sie am besten aus, wenn es richtig knallt.“ Die Band liefere einen überdurchschnittlichen Alternative-Metal-Brocken, den es erst einmal zu toppen gelte. Und siehe da: Das Album bescherte den Emil Bulls mit Platz 6 der deutschen Charts ein weiteres Erfolgserlebnis.

Emil Bulls @ 34. Open Flair Festival

  1. Datum: Freitag (07.08.2015),
    Beginn/Ende: 14:15 Uhr - 15:15 Uhr
    Ort: hr3 Bühne

» Zur Homepage von Emil Bulls

Becks Radio Bob E-Werk Eschwege Fritz Kola