OpenFlair Festival

25. Open Flair Festival (2009)

Portrait

Poetry Slam
Bild: Poetry Slam

Zum 25. Open Flair haben wir uns neben der 4. Bühne noch etwas einfallen lassen.
Am 4. Tag – das heißt am Donnerstag – wird es einen Poetry Slam im Alten E-Werk in der Mangelgasse geben. Zwölf Künstler geben sich dafür die Ehre und versammeln sich, damit sie um die Wette slamen und euch ihr Talent zeigen können.

Poetry Slam noch nie Live gesehen? Dann ab ins E-Werk am Donnerstag, 6.August 09

Poetry Slam @ 34. Open Flair Festival

  1. Datum: n.n,
    Beginn/Ende: n.n - n.n
    Ort: Altes E-Werk

Cassjen Ohnesorge (Kassel)
Der gebürtige Hamburger lebt und arbeitet seit einigen Jahren in Kassel. Ihn auf der Bühne zu sehen ist ein Erlebnis, dass man nicht so schnell vergisst. Er ist unglaublich intensiv und zeigt eine beklemmende Präsenz, der man sich nicht entziehen kann.

Dominique Ronshausen (Marburg)
Dominique lebt und arbeitet in Marburg. Sie ist Schauspielerin, Poetin, Moderatorin, Traumtänzerin und nebenher noch diplomierte Psychologin.

Etta Streicher (Frankfurt) 

Sie ist die Poetry Queen Deutschlands und das schon seit über 10 Jahren. Sie hat unzählige Wettwerbe gewonnen und beeindruckt, auch durch die gabe ihrem fantastischen Repertoir immer wieder neue Facetten hinzuzufügen.

Felix Römer (Berlin)
Der in Marburg aufgewachsene Wahlberliner Felix Römer gehört zu den besten und umtriebigsten Bühnenpoeten des deutschsprachigen Raumes.
Zunächst aus familiären Gründen, inzwischen mit vollem Herzen veranstaltet Felix zusammen mit dem Verein Schlüsselblume den Poetry Slam in Niederhone, der sich unter den Aktiven schnell als einer der schönsten Deutschlands einen Ruf machte.

Gauner (Berlin)
Einer der am längsten aktiven Berliner Rapper. Seine Erfahrung schenkt ihm Zugriff auf einen enormen Fundus an Freestyle- und Text-Fähigkeiten. Gauner ist ein echter Berliner. Vergeßt Berliner, Betonung liegt auf echt. Authentizität ist hier kein Schlagwort. Ehrlich geht er seine Texte an, ehrlich ist er zu sich und zu seinem Umfeld. Es gibt kein Image, es gibt nur Gauner.

Julian Heun (Berlin)
Julian Heun schreibt Gedichte für die Nürnberger Pocket Opera, Songtexte für eine noch unbekannte Band, eine Kolumne für das Deutschlernermagazin Vitamin de aus Omsk und Zeitungsartikel für Jetzt.de, Tagesspiegel, BILD, Süddeutsche und Spiegel Online.

Lars Ruppel (Berlin)
Wenn Lars Ruppel auf der Bühne steht, hat man das Gefühl, dass er das nicht gerne tut. Lieber würde er in das Publikum springen und seine Texte ohne Mic und doppelten Boden direkt in die Herzen der Menschen performen. Er reimt, er rappt, er singt und er improvisiert. Keiner seiner Texte ähnelt dem nächsten.

Frank Klötgen (Berlin)
Er schreibt er den Stadtkind-Blog auf tagesspiegel.de. Monatliche Kolumnen in diversen Magazinen, zahlreiche Beiträge in Anthologien und Zeitschriften. Permanent auf Lese-Reise und mit dem Tanzorchester Baron von Kurz in der Republik unterwegs. Außerdem DJ und einstmaliger Deutscher Vizemeister im Skateboardfahren.

Stefan Dörsing (Görlitz)
2005 -Erste Slams ausserhalb von Gießen, wie Marburg und Kassel. 2006 -Slams in der gesamten Bundesrepublik von München bis Dresden. Weitere unzählige Slams und Sessions in ganz Deutschland -Stefan Teil der Documenta `07 Kassel -Teilnahme am German International Poetry Slam in Berlin -Vorstellung von Poetry Slam an Schulen 2008 -Slams in Deutschland und erstmals in der Schweiz

Almut Nitsch von Kerry (Wetzlar)
Mit ihren gerade erst 19 Jahren ist sie die Neuentdeckung der Poetry Slam Szene. Ihre Texte sind hintersinnig und kritisch, jedoch nie mit erhobenem Zeigefinger. Almut gewann 2008 den 1. Platz beim “dicht it” Festival in Berlin, dem größten Jugend Poetry Slam Festival Europas. 


Toby Hoffmann
Toby Hoffmann ist Lyriker und Sprechdichter und überzeugte sein Publikum bei bisher fast 400 Auftritten im deutschsprachigen Raum, bei Poetry Slams, auf Literatur –und Musikfestivals, in autonomen Jugendzentren, Bibliotheken oder auf Kleinkunst-und Theaterbühnen.

Tommy Tesfu (Berlin)
Gerade mal 21 Jahre ist er alt und hat sich bereits einen vorzüglichen Namen in deutschsprachigen Slamszene geschaffen. Er wurde 2006 Vizemeister des National Slams in München. Aufgewachsen in Augsburg und arbeitet Tommy inzwischen in Berlin.

Becks Radio Bob E-Werk Eschwege Fritz Kola